Traditionen verbinden: Rund 50 Kfz-Veteranen kommen am 29. Juni zum runden Stadtjubiläum nach Radeberg. Von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr sind Automobile und Motorräder bis Baujahr 1955 auf dem Marktplatz zu bewundern und bringen der vor 800 Jahren erstmals erwähnten Stadt mit ihrem Motorenklang ein Geburtstagsständchen. 

Der Kfz-Oldtimerverein „Motor-Veteranen Dresden e.V.“ organisiert seit über 57 Jahren die Dresdner Kfz-Veteranenfahrten. Im Mai 1961 kamen am Verkehrsmuseum in der Dresdner Innenstadt rund 140 Oldtimer bis Baujahr 1930 zusammen und bildeten damit den Grundstein der Kfz-Veteranenbewegung in der DDR. Seitdem organisiert der Verein im Abstand von 3 Jahren eine Kfz-Veteranenveranstaltung für Automobile und Motorräder. Quasi als Probelauf für das 60-jährige Jubiläum im Jahr 2021 ist der Abstand nun etwas kürzer. 

Nach einem Willkommensgruß durch die Jugendabteilung des Radeberger Spielmannszuges können die Veteranen auf dem Marktplatz bestaunt und begutachtet werden. Die Eigentümer stehen für Fragen rund um die historischen Fahrzeuge, zum Fachsimpeln und natürlich für Fotoaufnahmen gern zur Verfügung. 

Schon heute begutachtete der Vereinsvorsitzende Uwe Mißbach mit seinem Mercedes Stuttgart Baujahr 1929 den Marktplatz. 

Aufgrund der Veranstaltung kommt es am 29. Juni ab 13:00 Uhr zur Sperrung des Marktplatzes.