2019 feiern wir 800 Jahre Ersterwähnung Radebergs. Aus diesem Anlass hat der Mal- und Zeichenzirkel Radeberg den Kalender „Radeberg – Impressionen einer kleinen Stadt“ publiziert. Die Ausstellung zeigt vom 8. Oktober bis 17. November im Museum Schloss Klippenstein die Originalwerke der im Kalender abgebildeten 25 Motive und weitere Arbeiten der Mitglieder des Zirkels. Der Malzirkel wurde 1951 als Kulturangebot der damaligen SAG Gerät, Werk Sachsenwerk in Radeberg, des späteren Betriebs Robotron, gegründet. Der erste künstlerische Leiter war Rosso Majores. Heute lenkt der Künstler Konrad Maass die Geschicke der Künstler. Eröffnung ist am 6. Oktober um 11 Uhr.

Bernd Möckel. Klippenstein. Aquarell. 2016. 34×48 cm

Rolf Werstler. Altes Glaswerk. Öl. 2013/2015. 70×60 cm